Nach oben

Endodontie

Die Endodontologie beinhaltet die Behandlung des anatomisch komplexen Wurzelkanalsystems  www.rootcanalanatomy.blogspot.com und zählt zu den anspruchsvollsten Disziplinen der Zahnheilkunde.

Dabei werden bei einer Entzündung des Zahnnerven die Wurzelkanalsysteme gereinigt, desinfiziert und anschließend dreidimensional hermetisch verschlossen.

Beim Standardverfahren für Wurzelbehandlungen beträgt die wissenschaftliche gesicherte  Erfolgsprognose im Schnitt nur 50%.

Auf der Grundlage der zertifizierten endodontologischen Weiterbildung und mit Hilfe modernster Behandlungstechnik können wir die Therapie optimieren, so dass die Langzeitprognose auf bis zu 95% ansteigt.
 
Hierbei verwenden wir unter anderem ein Dentalmikroskop, mit dem sich unter bis zu 24-facher Vergrößerung anatomische Varianten des Wurzelkanals, Nebenkanäle u.v.m. auffinden und erfolgreich behandeln lassen.
Durch die stringente Behandlungssystematik ist die Behandlung zwar zeitintensiver, in der überwiegenden Zahl der Fälle jedoch vollkommen schmerzfrei.

Auch bisher erfolglos therapierte Zähne mit z.T. frakturierten Instrumenten lassen sich so erfolgreich therapieren und die betreffenden Zähne können im besten Fall ein Leben lang erhalten werden.

 

Die Zähne, die nicht erfolgreich Wurzelbehandelt (5 – 10%) werden, könnten durch eine mikro-chirurgische Wurzelspitzenresektion erhalten werden.

s. Prof. Dr. Christgau